Neueste Nachrichten und Updates

„Wundervoll ausgewählt“: Maler trifft König Charles in gelben Crocs

0 33

Als Künstler darf man ja bekanntlich auch mal aus der Reihe tanzen. David Hockney nimmt sich das bei einem Treffen mit Charles III. auch prompt heraus. Doch der britische König sieht galant über das Schuh-Malheur des Malers hinweg.

Bei einem Essen für die Mitglieder des Verdienstordens „Order of the Merit“ hat König Charles III. dem Maler David Hockney ein Kompliment für seine besonderen Schuhe gemacht.

Der Künstler, der im Rollstuhl zu dem Event erschien, zog die Aufmerksamkeit mit auffälligen gelben Crocs auf sich. Eigentlich dürften die Plastikschuhe ein absolutes No-Go bei den Royals sein, für Hockney habe der König allerdings wohlwollend über die Etikette hinweggesehen, schreibt die britische Zeitung „Express.“

Die Schuhe waren zweifelsohne der absolute Hingucker von Hockneys Outfit, das aus einem grauen, karierten Anzug mit Einstecktuch, einem weißen Hemd und einer karierten schmalen Krawatte bestand. Die knallgelben Crocs stachen bei diesem Arrangement auffällig hervor.

„Von Charles genehmigt“

Hockneys Mut zum unkonventionellen Schuhwerk wurde vom König sogar wohlwollend kommentiert. „Diese gelben Gummischuhe … wundervoll ausgewählt“, sagte der Royal zu dem Künstler, während er selbst klassisch im dunkelblauen Anzug und mit schwarzen Schuhen zu dem Event erschien. Die britische „Vogue“ ließ sich in der Folge bereits zu der Überschrift hinreißen: „Eure Crocs sind jetzt von König Charles genehmigt.“

Der Ritterorden „Order of Merit“ wurde 1902 durch König Edward VII. eingeführt. Er ehrt Persönlichkeiten für ihre Leistungen, etwa in der Kunst, Wissenschaft, Literatur oder beim Militär.

Ob Charles bei diesem Termin ebenso viel Freude hatte wie seine Frau Camilla bei ihrem jüngsten öffentlichen Auftritt, wissen wir nicht. Die Königsgemahlin hatte in einem Kindergarten Hunderte Teddys in Gestalt von Paddington-Bär abgeliefert. Dabei handelte es sich um die Stofftiere, die Trauernde in Gedenken an die verstorbene Queen Elizabeth II. vor den royalen Residenzen abgelegt hatten.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie