Neueste Nachrichten und Updates

War Queen Elizabeth II. erkrankt? Neues Buch verbreitet Krebs-Gerüchte

0 15

Ein neues Buch zur Queen wirbt mit sensationellen Details über ihren Tod. Auch eine angebliche Erkrankung der Monarchin wird dort geschildert.

Queen Elizabeth II. hat offenbar bis kurz vor ihrem Tod gearbeitet – trotz ihres Alters und einer angeblich schweren Erkrankung. Das schreibt nun der 74 Jahre alte Autor Gyles Brandreth in seinem Buch „Elizabeth: An Intimate Portrait“, aus dem die „Daily Mal“ zitiert. Das Werk soll im Dezember erscheinen. Darin seien Details zum 8. September zu lesen: An diesem Tag verstarb die Königin auf Schloss Balmoral, nur zwei ihrer Kinder sollen bei ihr gewesen sein, Prinzessin Anne und König Charles.

Brandreth behauptet in seinem Buch, er habe gehört, dass die Monarchin angeblich vor ihrem Tod an Knochenmarkkrebs erkrankt sei. Belege führt er dafür allerdings nicht an, schreibt lediglich: Die Queen habe mit „Anmut“ akzeptiert, dass ihre Zeit „begrenzt“ sei. Offiziell starb die Königin an Altersschwäche. So geht es aus dem offiziellen Totenschein hervor.

Brandreth berichtet laut „Daily Mail“ über einige der Termine, die die verstorbene 96-Jährige zwischen dem 3. und 6. September – zwei Tage vor ihrem Tod – abgehalten hat. Während ihres letzten Wochenendes traf die Monarchin demnach Reverend Iain Greenshields, der sie angeblich in „fantastischer Form“ erlebte.

Queen-Vertrauter: Sie bereute „überhaupt nichts“

Die beiden hätten bei gemeinsamen Essen über Pferde, die Kirche und die Ukraine gesprochen. Nach dem Tod der Königin sagte der Geistliche, die Queen habe ihm mitgeteilt, dass sie „überhaupt nichts bereue“. Laut Brandreths Buch hatte Elizabeth II. auch am 6. September noch viel zu tun. Sie rief demnach Rennpferdetrainer Clive Cox an, um über eines ihrer Pferde zu sprechen.

Anschließend verabschiedete sie Boris Johnson als Premierminister und traf seine Nachfolgerin Liz Truss. Von diesem Treffen machten noch offizielle Bilder die Runde. Die Königin ist darauf lächelnd zu sehen (siehe oben), weist allerdings auch einen auffälligen blauen Fleck an ihrer Hand auf – Gerüchte um ihren Gesundheitszustand beschäftigten damals auch Experten. Nur zwei Tage später geht der Tod von Elizabeth II. um die Welt.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie