Neueste Nachrichten und Updates

Musiker Sheldon Reynolds ist tot

0 9

Mit der Band Earth, Wind & Fire feierte er weltweit Erfolge. Nun ist Sänger und Gitarrist Sheldon Reynolds im Alter von 63 Jahren gestorben.

Sheldon Reynolds ist tot. Der US-amerikanische Musiker, der als Sänger und Gitarrist mit Erfolgsbands wie Earth, Wind & Fire und den Commodores weltweit für Hits sorgte, ist im Alter von 63 Jahren gestorben. Das bestätigte sein ehemaliger Bandkollege Philip Bailey am Mittwoch. Details zu den Todesumständen sind bisher nicht bekannt.

„Die Nachricht von Sheldon Reynolds‘ Tod ist sehr traurig für uns alle, die ihn kannten und mit ihm gearbeitet haben“, schreibt er bei Facebook und schwärmt von der außergewöhnlichen Stimme seines Musikerkollegen, den er als „großartigen Songwriter und Produzenten und unglaublich freundlichen und liebevollen Menschen“ bezeichnet. „Wir werden ihn vermissen“, fügt Bailey hinzu und teilt ein altes Bandfoto von Earth, Wind & Fire.

Sheldon Reynolds galt bereits in jungen Jahren als musikalisches Wunderkind. Er brachte sich das Gitarrespielen selbst bei und startete seine Karriere unmittelbar nach seinem Abschluss an der Universität von Cincinnati. Er ging mit der Sängerin Millie Jackson auf Tour und trat später der R&B-Band Sun bei, mit der er drei Alben aufnahm. Anfang der Achtziger gelang ihm dann der große Durchbruch, als er sich der Funk- und Soul-Band The Commodores anschloss.

Mit Earth, Wind & Fire in Deutschland erfolgreich

1987 stieß Reynolds als Lead-Gitarrist zu Earth, Wind & Fire, für die er auch als Sänger fungierte. Die Gruppe landete mehrere Hits in den Charts, für den Song „Sunday Morning“ wurde sie 1994 für einen Grammy nominiert. In Deutschland waren vor allem die Stücke „September“ und „Boogie Wonderland“ erfolgreich.

Nach seinem Ausstieg aus der Band im Jahr 2002 startete Reynolds eine Solokarriere und arbeitete an Projekten mit Künstlern wie Barbara Weathers, Smokey Robinson, Joey Lawrence, Urban Knights und Take 6. Zuletzt war er vor allem als Produzent tätig. Er hinterlässt seine beiden erwachsenen Kinder, Tochter Jade und Sohn Brice.


Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie