Neueste Nachrichten und Updates

Players Championship Finals: Erneut ziehen vier verpasste Darts Martin Schindler den Stecker

0 15

Erstmals in seiner Karriere hatte Martin Schindler das Achtelfinale eines Major-Turniers erreicht. Gegen Rob Cross erlebte der deutsche Darts-Profi bei den Players Championship Finals dann aber ein Déjà-vu. Wie schon zwei Wochen zuvor beim Grand Slam entschieden vier Fehler das Spiel.

Vor zwei Wochen in Wolverhampton hatte Martin Schindler das Achtelfinale des Grand Slam of Darts denkbar unglücklich verpasst. Im letzten und entscheidenden Gruppenspiel gegen Rob Cross hatte er beim Stand von 4:2 vier Matchdarts. Der Deutsche ließ alle Chancen aus – und schenkte das Duell beim 4:5 anschließend desillusioniert ab. Nun, beim letzten Major-Turnier vor der am 15. Dezember beginnenden WM, hatte es für den Aufsteiger der Saison mit dem ersten Achtelfinaleinzug seiner Karriere geklappt.

Nach Erfolgen über Vincent van der Voort und Chris Dobey stand der 26-Jährige bei den Players Championship Finals in der Runde der letzten 16. Und dort wartete das Déjà-vu: Cross. Die Chance damit auch zur schnellen Revanche, doch erneut bedeutete der Weltmeister von 2018 Endstation. Und diesmal flogen die entscheidenden Pfeile ungleich früher am benötigten Doppelfeld vorbei.

Schindler, passend zu seinem Spitznamen mit Pink Floyds „Another Brick in the Wall“ aufgelaufen, erwischte einen guten Start, brachte seinen Anwurf durch, breakte Cross zum 2:0 und hatte dann vier Chancen hintereinander zum 3:0. Wie schon in Wolverhampton ließ der Strausberger die Möglichkeiten aber liegen. Schlimmer noch: die Fehler nahmen ihm seinen Rhythmus. Vier vergebene Checkdarts zogen Schindler den Stecker.

Als es nach fünf Legs in die erste Pause ging, lag er 2:3 zurück und hatte schon elf Pfeile am Doppel vorbeigeworfen. Ansonsten hätte es auch 4:1 oder gar 5:0 für Schindler stehen können, wie auch Josh Rock, der in Minehead wie so viele Favoriten schon früh ausgeschieden war, festgestellt haben dürfte. Weltmeister Peter Wright hatte aufgrund der Erkrankung seiner Frau auf eine Teilnahme verzichtet. Die Nummer eins der Weltrangliste, Gerwyn Price, hatte zum Auftakt ebenso wie der frisch gebackene Grand-Slam-Champion Michael Smith, dessen Finalgegner Nathan Aspinall und eben auch Rock überraschend verloren.

Schindler benötigte lange, um wieder auf das Niveau seiner herausragenden Saison zu kommen. Zu lange. Eine 180 im achten Leg brachte ihn wieder zurück, konnte das 2:6 aber nicht mehr verhindern. Doch er war jetzt wieder im Spiel, punktete zuverlässig, breakte Cross zum 6:8 und schöpfte zumindest für ein Leg Hoffnung, ehe Cross 108 Punkte zum erneuten Break und dem vorentscheidenden 9:6 checkte.

Für Schindler, der als Nummer 29 der Weltrangliste bei der WM erstmals für die zweite Runde gesetzt ist, geht es damit in die Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt, dessen ersten beiden Runden am Montagabend ausgelost werden. Sollte „The Wall“ im Alexandra Palace seinen Auftakt erfolgreich gestalten, würde in der dritten Runde Michael Smith warten.

Players Championship Finals, Ergebnisse

Achtelfinale:

Callan Rydz (ENG/33) – Keane Barry (IRL) 10:8

Ryan Joyce (ENG) – Jonny Clayton (WAL/24) 3:10

Dirk van Duijvenbode (NED/4) – Ryan Searle (ENG/13) 10:9

Rob Cross (ENG/5) – Martin Schindler (D/12) 10:6

Luke Humphries (ENG/2) – Krzysztof Ratajski (POL/15) 10:7

Scott Williams (ENG/26) – Joe Cullen (ENG/10) 7:10

Matt Campbell (CAN/30) – Danny Noppert (NED/14) 9:10

Dimitri Van den Bergh (BEL/27) – Michael van Gerwen (NED/22) 6:10

Viertelfinale:

Callan Rydz (ENG/33) – Jonny Clayton (WAL/24)

Dirk van Duijvenbode (NED/4) – Rob Cross (ENG/5)

Luke Humphries (ENG/2) – Joe Cullen (ENG/10)

Danny Noppert (NED/14) – Michael van Gerwen (NED/22)

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie