Neueste Nachrichten und Updates

Niederlande enttäuscht gegen Ecuador – Katar schon raus

0 8

Die Niederlande holt einen Punkt gegen Ecuador, war aber lange Zeit die schlechtere Mannschaft. Das Ergebnis hat Auswirkungen auf den Gastgeber.

Das Spiel in der Gruppe A zwischen der Niederlande und Ecuador endete mit einem 1:1-Unentschieden. Für „Oranje“ traf Cody Gakpo (6.), Enner Valencia erzielte sein drittes Turniertor für Ecuador (49.). Während für beide Nationen das Achtelfinale weiterhin in Reichweite ist, ist Gastgeber Katar schon am sechsten Turniertag ausgeschieden.

So lief das Spiel

Die Niederlande ging als klarer Favorit in das Duell – und so startete Oranje auch. Nach einer starken Anfangsphase belohnte sich die van Gaal-Elf schon nach sechs Minuten: Ex-Werder-Spieler Davy Klaassen legte den Ball gekonnt für Cody Gakpo ab, der vom Sechzehnerrand abzog und mit einem satten Linksschuss das Tor traf – 1:0 für die Niederlande. Doch im weiteren Verlauf konnte Oranje das Tempo nicht hochhalten, Ecuador wurde stärker und gestaltete das Spiel ausgeglichen.

Cody Gakpo (r.): Der Niederländer hat bereits sein zweites Turniertor erzielt. (Quelle: IMAGO/ULMER/Michael Kienzler)

Beide Teams neutralisierten sich in der Folge, wobei sich Ecuador ein leichtes Übergewicht erspielen konnte. Die Südamerikaner gewannen viele Zweikämpfe im Mittelfeld, setzten die Niederlande unter Druck, kamen aber nicht so recht zu Abschlüssen. Den ersten Schuss aufs Tor verzeichnete dann Enner Valencia. Der Spieler von Fenerbahce Istanbul, der das Eröffnungsspiel gegen Katar (2:0) durch einen Doppelpack entschied, zog in Arjen-Robben-Manier in die Mitte des Strafraums und von dort ab. Niederlande-Keeper Andries Noppert musste sich lang machen, entschärfte den Ball dann aber stark.

Ecuador belohnte sich nach der Pause

Auch danach blieb Oranje blass, Ecuador bestimmte das Spiel. Kurz vor der Pause sorgten die Südamerikaner bei den Niederlanden für einen Schock: Pervis Estupinan schoss nach einer Ecke drauf, der Ball wurde von Klaassen unhaltbar abgefälscht. Doch ein Ecuador-Spieler stand im Sichtfeld des Niederlande-Torwarts Noppert, weshalb das Tor nicht zählte.

Loading…

Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Dafür belohnte sich Ecuador kurz nach dem Wiederanpfiff: Barcas Frenkie de Jong verlor den Ball im Spielaufbau, die Südamerikaner schalteten schnell um. Nach einem Torschuss von Estupinan war es Valencia, der zu seinem dritten Turniertor einschob (49.). Auch danach war Ecuador weiterhin am Drücker und kam zu einer Doppelchance: Valencias Schuss wurde von Virgil van Dijk geblockt, Gonzalo Plata traf nur die Latte (59.). Eine Ecuador-Führung wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen.

Im Anschluss daran verflachte die Partie, weder Ecuador noch die Niederlande konnten sich ein Übergewicht erspielen. Leicht überlegen wirkten aber immer noch die Südamerikaner. Allerdings kam keines der Teams noch zu einer klaren Torchance. Somit blieb es beim 1:1-Unentschieden.

Am dritten und letzten Spieltag trifft Ecuador auf den Senegal, während es die Niederlande mit Gastgeber Katar zu tun bekommt.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie