Neueste Nachrichten und Updates

SPD-Chef Klingbeil kritisiert Arbeit in der Ampelkoalition

0 15

Der Chef der SPD drängt die Ampelkoalition zu mehr Zusammenarbeit. Nach einem Jahr Bestand sieht er Raum für Verbesserungen.

SPD-Chef Lars Klingbeil hat kurz vor dem einjährigen Bestehen der Ampel-Koalition mehr Teamgeist angemahnt. „Ein bisschen weniger öffentlicher Streit führt auch dazu, dass Noten besser werden“, sagte Klingbeil der „Bild am Sonntag“. Das erste Regierungsjahr habe allen viel abverlangt. „Aber manche Diskussion war zu lang, zu öffentlich, zu personalisiert.“ Auf die Frage, welche Note er der Bundesregierung geben würde, antwortete Klingbeil: „Eine 3+.“ Sein Rat: „Wir sollten wieder zur politischen Kultur aus den Koalitionsverhandlungen zurückfinden.“. Die rot-grün-gelbe Bundesregierung von Kanzler Olaf Scholz war am 8. Dezember 2021 vereidigt worden.

Angesichts des brutalen russischen Kriegs in der Ukraine, der Energiekrise, der Inflation und der Klimakrise stehe die Regierung vor „krassen Herausforderungen“. Die Ampel habe die Lage „gut im Griff“, es gebe aber Raum für Verbesserungen. Klingbeil rief die Koalitionspartner SPD, Grüne und FDP dazu auf, zu dem Umgang zurückzukehren, der während der Koalitionsverhandlungen gepflegt worden sei. „Dass wieder gilt: Wir packen das gemeinsam an, ohne dass ständig vermessen wird, wer von den drei Partnern sich wo genau durchgesetzt hat.“

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie