Neueste Nachrichten und Updates

Erotikmodel will Regionalpräsidentin in Italien werden

0 14

Derzeit regiert die rechtspopulistische Lega in der Lombardei. Bei der Wahl im kommenden Jahr bekommt sie nun Konkurrenz von einer Porno-Darstellerin.

In der Lombardei will sich die italienische Erotik-Darstellerin Fortunata Ciaco um das Amt der Regionalpräsidentin bemühen. „Es ist nicht so, dass es mir spontan in den Sinn kam, zu kandidieren. Es war eine wohlüberlegte Entscheidung“, kündigte die 42-Jährige in einem TV-Interview an.

Nächstes Jahr stehen in Italiens bevölkerungsreichster und wirtschaftlich wichtigster Region Wahlen an. In der lombardischen Hauptstadt Mailand regiert derzeit Attilio Fontana von der Rechtspartei Lega, die auch in Rom an der Regierung beteiligt ist.

Ciaco – die in beruflichen Dingen unter dem Namen Priscilla Salerno auftritt – kandidiert mit Unterstützung der linken Kleinpartei Nuovo Partito Socialista. Große Aussichten auf einen Erfolg hat sie nicht. Sie kündigte an, für Frauenrechte zu kämpfen zu wollen. Ciaco verwies auf die politische Karriere von Ilona Staller, die als „Ciccolina“ im Erotik-Geschäft bekannt wurde und zwischen 1987 und 1992 im italienischen Parlament saß.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie