Neueste Nachrichten und Updates

Vanillekipferl selbst backen: So gelingen die Kekse

0 13

Zart-buttrig, süß und mit leichtem Vanillearoma: So schmecken Vanillekipferl. Wie Sie die Hörnchen am besten backen, ohne dass sie zerbrechen.

Das Wichtigste im Überblick


Das klassische Kipferl-Rezept mit sechs Zutaten kennen die meisten Menschen. Die Kekse lassen sich mit einem kleinen Trick recht leicht in fünf Schritten backen. Aber auch für Experimentierfreudige gibt die Backküche ausgefallenere Varianten der Vanillekipferl her.

Und wer einen Thermomix zu Hause stehen hat, kann diesen ebenfalls wunderbar nutzen, um das leckere Gebäck herzustellen.

Sechs Tipps für die perfekten Kipferl: Gegen das Brechen und Bröseln

Es scheint oft schwerer als es eigentlich ist, die perfekten Vanillekipferl zu backen. Dem einen zerbröseln sie beim Einpudern, dem anderen zerbrechen sie beim Anheben. Und dann gibt es noch das Problem mit dem Zerfließen, während die Plätzchen im Ofen backen. Aber gegen diese Probleme gibt es doch recht einfache Tricks, um sie zu umgehen:

Tipp 1: Genau an die Mengenangaben halten. Beim Backen verhält es sich anders als beim Kochen mit Gewürzen: Die Menge zählt. Und so sollten Sie besonders bei den zerbrechlichen Kipferln eine Waage nutzen und grammgenau arbeiten.

Tipp 2: Kalte Zutaten verwenden. Besonders die Butter sollte kalt sein, wenn Sie den Teig herstellen. Am besten nutzen Sie zum Vermengen Knethaken und nur kurz Ihre warmen Hände. Wenn die Butter zu warm ist, hilft auch das anschließende Kühlen wenig: Die Plätzchen zerbrechen leicht.

Tipp 3: Eigelb macht den Keks später stabiler. Im besten Fall brauchen Sie das Eigelb nicht, damit das Plätzchen später auf der Zunge zerfallen kann. Sollte aber die Butter zu warm sein, dann kann das Eigelb einiges retten.

Tipp 4: Legen Sie beim Formen der Hörnchen den nicht gebrauchten Teig wieder in den Kühlschrank zurück, damit er sich nicht aufwärmt.

Tipp 5: Um das Auseinanderlaufen zu vermeiden, können Sie die geformten Plätzchen noch einmal für 30 Minuten vor dem Backen in den Kühlschrank stellen und danach direkt in den Ofen schieben.

Tipp 6: Bei brüchigen Keksen kann es besser sein, die Kipferl mit dem Puderzucker durch ein Sieb zu bestreuen, statt sie darin zu wenden. Der Zucker bleibt an den warmen Keksen gut haften und sieht ohne Fingerabdrücke auch schöner aus.

Omas Klassiker-Rezept: Vanillekipferl nach alter Tradition

Sie benötigen für rund 40 Stück:

  • 100 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g geriebene Mandeln
  • 90 g weiche Butter
  • 1 Eigelb

Zum Wälzen stellen Sie ausreichend Puderzucker bereit.

Klassische Vanillekipferl-Rezepte kommen oft ohne Ei aus. Mit einem Eigelb werden die Hörnchen allerdings etwas stabiler.

Die Zutaten in einer Schüssel mischen.

Mischen Sie Mehl, Zucker, Vanillezucker und Mandeln in einer Schüssel. Das Mehl und die Mandeln können Sie auch durch ein Sieb dazugeben, um es noch feiner zu machen. Am Schluss Eigelb und weiche Butter dazugeben.

Tipp: Statt Vanillezucker können Sie auch eine Vanilleschote halbieren und deren echte Bourbonvanille verwenden – für noch intensiveren Geschmack.

Die Zutaten in einer Schüssel mischen.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Annehmen Weiterlesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie